Ipaid.de

Forum

     Mitglieder:
Bonusbereich
  Anmelden
Login
Regeln
FAQ

       Interaktiv:
Rallyes
Mediadaten
Impressum
Verdienst

       Links:
Geld verdienen
Onlinegames
Shopping
Kostenloses
Surftipps
Aktuell

       Sponsoren:
Preise
Anmelden
Login
Regeln

       Kontakt:


Surfbar im
Loginbereich!



Genutzter Überwachungsdienst

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) von Ipaid.de:

§ 1 Mit Absendung des Antrages auf Mitgliedschaft wird ein verbindlicher Vertrag zwischen dem Mitglied und Ipaid.de geschlossen.

§ 2 Die AGB's müssen beachtet werden. Jedes Mitglied erklärt sich mit der AGB einverstanden. Bei Änderungen der AGB werden die Mitglieder per Mail benachrichtigt und haben 2 Wochen Zeit sich abzumelden wenn Sie mit den neuen AGB nicht einverstanden sein sollten.

§ 3 Verstößt ein Mitglied gegen die AGB, wird es von der weiteren Teilnahme ausgeschlossen und verliert jeden Anspruch auf bis dahin angesammeltes Guthaben. Eine Neuanmeldung ist verboten.

§ 4 Jeder Partner verpflichtet sich, die bei der Anmeldung gemachten Angaben ständig aktuell zu halten. Dies gilt insbesondere auch für die hinterlegte E-Mail-Adresse. Werden durch IPaid versendete E-Mails mehr als ein Mal nicht zugestellt, weil die E-Mail-Adresse ungültig oder nicht korrekt ist, hat der Betreiber das Recht, den Partner-Account zu sperren. Evtl. angesammeltes Guthaben verfällt dann.

Die Mitgliedschaft kann ohne Angabe von Gründen jederzeit von beiden Seiten aus gekündigt werden. Bei einer Kündigung des Accounts, egal aus welchem Grund, verfallen die bestehenden Punkte und Euros. Außerdem ist es strengstens verboten sich 2x anzumelden. Um Missbrauch zu vermeiden muss ein eigenes EU-Konto zur Verfügung stehen. Zumindest die erste Auszahlung muss auf dieses Konto erfolgen. Sollte kein eigenes Konto vorhanden sein, gibt es sicher auch eine andere Möglichkeit der Teilnahme. In diesem Fall bitten wir um Kontaktaufnahme via Mail um eine Lösung zu finden.

Der eigene Wohnsitz muss bei Anmeldung dauerhaft innerhalb der EU liegen.

Sie können sich im Mitgliederbereich selbst abmelden. Sollten Sie sich selbst abmelden verfällt das Guthaben an Punkten und Euros, auch wenn Sie sich versehentlich abmelden.

§ 5 Die Mitgliedschaft bei Ipaid.de ist kostenlos. Es besteht kein Anspruch auf die angebotenen Dienste. Bei Serverausfall, höherer Gewalt, Verschuldung Dritter, technischer oder sonstiger Probleme entsteht dem Mitglied kein Recht auf Schadensersatz. Ipaid.de ist jederzeit berechtigt, seinen Dienst kostenpflichtig zu machen oder komplett einzustellen.

§ 6 Ipaid.de betreibt unter der URL http://www.ipaid.de/ eine Surfbar auf Punkte - Umrechnungsbasis und ermöglicht so seinen Mitgliedern, durch das Anschauen von Werbung während des Surfens, Euros zu verdienen. Das Mitglied erhält für jede Bannereinblendung eine festgelegte Vergütung von Punkten, die am Ende eines Monats umgerechnet werden. Für Newsletter oder Info Mails gibt es keine Vergütung. Für Paidmails erfolgt eine Vergütung.

§ 7 Spamming ist strengstens verboten. Sollte uns ein Fall des Spammings bekannt werden, wird der User verwarnt und im Wiederholungsfall gelöscht. Es besteht kein Anspruch auf eventuell vorhandene Punkte und Euros.

§ 8 Ipaid.de speichert die Mitglieder- und Kundendaten in entsprechenden Datenbanken. Diese sind für Dritte nicht einsehbar. Die Daten werden weder weitergegeben noch verkauft. Bei Anmeldung wird zudem die IP-Adresse gespeichert, um Missbrauch zu vermeiden.

§ 9 Verboten sind Werbung für Webseiten mit links- oder rechtsradikalen Inhalten sowie Webseiten, die gegen deutsches oder internationales Recht verstoßen (z.B. Kinderpornographie). Wir behalten uns vor, in solchen Fällen Anzeige zu erstatten. Die beworbene Webseite darf nicht mehr als 2 normale PopUps bzw. Intro/ExitPopUps enthalten. Es darf sich kein automatischer Dialer beim Betreten der Seite öffnen. Die Webseite muss überwiegend in Deutsch verfasst sein und darf keine bloße Ansammlung von Werbebannern sein, sondern muss eigene Inhalte aufweisen. Ipaid.de ist nicht für die Inhalte der Werbebanner und die der beworbenen Webseite verantwortlich.

§ 10 Die Werbung wird sofort freigeschaltet. Sollte es zu Werbung kommen, wo weder Link noch Banner angegeben sind haben Sie kein Recht auf eine Rücküberweisung der Euros sondern können nur für die noch übrigen Einblendungen beim Admin eine Bannerurl und eine Linkurl hinterlegen. Bannern die nicht unseren AGB's entsprechen, werden alle restlichen Views entzogen. Es besteht kein Anspruch auf Rücküberweisung.

§ 11 Es ist verboten die Surfbar zu beeinflussen, Bugs auszunutzen, oder die Surfbar zu verdecken. Auf aus unrechtmäßigen Handlungen entstandene Euros, hat der User kein Recht. User die beim Faken erwischt werden dürfen vom Betreiber gelöscht werden, alle Euros auf den Konten entfallen. Es ist nicht gestattet die Surfbar mehrfach zeitgleich an einem Internetanschluss (IP-Kontrolle))zu betreiben. Ein Verstoß hiergegen kann zum Ausschluss und zum Verfall des Guthabens führen. Jeder Nutzer darf nur eine Surfbar zurzeit nutzen.

§ 12 User haben keine Klickrate zu erfüllen.
Als Fakeschutz erfolgt die Vergütung der selbst ersurften Punkte nur dann, wenn der User innerhalb der Umrechungsperiode mindestens eine Klickrate von 0,25 % vorweisen kann! Zudem ist eine Höchstklickrate von 10% zu beachten. Alle anderen Punkte wie z.B. für Mails, Klicks usw. bleiben auch im Falle der Streichung dieser Punkte dem User erhalten!
Als zusätzlichenr Fakeschutz können so genannte Minusbanner integriert werden. Diese können in allen Bereichen des Angebotes eingebaut werden und sind entsprechend deutlich gekennzeichnet. Klickt ein User auf ein solches Banner, werden ihm je nach Art des Klicks direkt oder nach Ablauf eines Countdowns Punkten abgezogen.

§ 13 Die erste Auszahlung des Userguthabens kann ab 2 € kostenfrei erfolgen. Hierzu bitte eine Mail an den Administrator der Seite. Die folgenden Auszahlungen werden ab einem Betrag von 10 € kostenfrei bzw. auf Wunsch ab 2 € abzüglich einer Bearbeitungsgebühr in Höhe von 25 Cent durchgeführt. Auszahlungen werden standardmäßig über eine Bank innerhalb der EU durchgeführt. Sollte eine EU-Überweisung aufgrund falscher Angaben zurück gebucht werden, so trägt der User die anfallenden Bankgebühren. Auf Anfrage kann ab der 2. Auszahlung auch via PayPal ausgezahlt werden. Die hierbei anfallenden Gebühren durch die Anbieter trägt jeweils der Zahlungsempfänger.

§ 14 Das Bewerben von IPaid über automatische Besuchertauschsysteme ist dem User strengstens untersagt und kann im Extremfall zu Schadenersatzforderungen und Accountsperrungen führen.

§ 15 Sofern eine Auszahlungsanforderung durch den IPaid-User nicht den AGB entspricht, unvollständig ist oder in sonst einer Form der Nachfrage des Betreibers bedarf, ist diese hinfällig, sofern die Nachfrage durch den Betreiber nicht innerhalb von 3 Wochen beantwortet wird. Eine solche Nachfrage erfolgt via Mail an die vom User angegebene Mailadresse und ist auf gleichem Wege zu beantworten. Der Betreiber ist bei Verstreichen der Frist berechtigt, das angeforderte Guthaben ersatzlos zu streichen. Ferner ist der Betreiber berechtigt das Userguthaben nach einem Jahr Inaktivität ersatzlos zu streichen. Inaktivität wird hierbei so definiert, dass der User sich weder bei der Surfbar, noch in seinem Account auf der Webseite, mit seinem Usernamen innerhalb der letzten 365 Tage angemeldet hat.

§ 16 Die Vergütung der selbst geworbenen Mitglieder eines Nutzers wird nach einem auf der Internetseite im Bereich "FAQ" festgelegtem Verteilerschlüssel über die dort angegebenen Ebenen vorgenommen. Dieser ist jederzeit vom Betreiber änderbar. Zudem bedarf es einem eigenen Verdienst von umgerechnet mindestens 5 Surfstunden monatlich um in den Genuss dieser Vergütung zu kommen. Diese Punkte müssen nicht zwangsläufig durch die Surfbar erwirtschaftet werden, sondern können auch anderweitig erzielt werden. Sofern ein Werberaccount mehrfach hintereinander diese 5 Stunden monatlich nicht aufweisen sollte, kann vom Betreiber die Sperrung und / oder die Löschung des Accounts vorgenommen werden. Hierüber wird im Einzelfall entschieden. Einzelabsprachen sind jederzeit möglich, speziell bei reinen Werberaccounts sogar wünschenswert! Diese User sollten sich vorher mit dem Betreiber in Verbindung setzen um Missverständnisse im Vorfeld zu vermeiden.

§ 17 Salvatorische Klausel: Wird eine Klausel oder ein Teil unwirksam oder geändert, behalten die übrigen ihre Gültigkeit.

Breustian, 10.11.2014